Fußzeile


Hauptnavigation

Küste, Seen & Flüsse

Wasserwandern

Segeln & Surfen

Wassersport-Specials

Wasser-Erlebnisse

Schifffahrt & Technik

WasserReich-Hotline: 01805/180700. 12 Cent/Minute


Flüsse & Kanäle


Bild: Karte Flüsse und Kanäle

Übersicht der wichtigsten Wasseradern und ihrer Länge in Niedersachsen:

  • Weser: 379 Kilometer
  • Elbe: 262 Kilometer
  • Ems: 241 Kilometer
  • Leine: 241 Kilometer
  • Aller: 211 Kilometer
  • Mittellandkanal: 195 Kilometer
  • Dortmund-Ems-Kanal: 147 Kilometer
  • Elbe-Seiten-Kanal: 115 Kilometer

Bild: Schifffahrt auf der Ems bei Elbergen

Viele deutsche Flüsse fließen Richtung Nordwesten und passieren dabei die niedersächsische Ebene. Ungezählte Gräben, Rinnsale, Flüsse und Kanäle durchziehen auf insgesamt 30.000 Kilometern wie ein Adernetz diesen Wasserkorridor. Elbe, Weser und Ems sind die wichtigsten schiffbaren Adern im „Dreistromland“ Niedersachsen.

Nicht nur mit dem Boot lassen sich die Wasserlandschaften erkunden – auch die schönsten Radwanderwege des Landes erstrecken sich entlang der Flüsse und Kanäle. Ziel ist stets die Nordsee, in deren Wattlandschaft sich die Wasseradern mit dem Meer vereinen. Für Wasserwanderer gelten aber gerade die kleineren Flüsse wie Oker, Jeetzel oder Fuhse als Geheimtipp für eine Kanutour.

Durch Schleusen und Kanäle der Nordsee entgegen

Bild: Kohle-Frachtschiff auf dem Mittellandkanal bei Stadthagen © W. Schmitz/MERIAN Zahlreiche Kanäle ergänzen das natürliche Flussnetz und ermöglichen den Binnenschiffern den Transport von Massengütern. Der Mittelandkanal ist die längste künstliche Wasserstraße in Deutschland. Er zweigt bei Dortmund vom Dortmund-Ems-Kanal ab und führt auf insgesamt 195 Kilometern durch Niedersachsen, bevor er bei Magdeburg auf die Elbe trifft. Westlich von Wolfsburg zweigt eine weitere wichtige Binnenschifffahrtsstraße ab: der 115 Kilometer lange Elbe-Seitenkanal führt über Uelzen und Lüneburg bis zur Elbe bei Artlenburg. Die Schiffe können auf dem Kanal den schwankenden Wasserständen der Elbe entgehen. Der Höhenunterschied von 61 m von der Elbe bis zum Mittelandkanal wird mit dem zweitgrößten Schiffshebewerk Europas in Scharnebeck bei Lüneburg und einer Schachtschleuse in Uelzen überwunden. Der Dortmund-Ems-Kanal verbindet den Dortmunder Stadthafen mit der Seehafenstadt Emden. Auf den 147 Kilometern durch die Region Emsland werden auch heute noch Massengüter transportiert. Sportbootfahrer aus dem Ruhrgebiet können über diesen Kanal zügig die Nordsee erreichen.


Zusatzinformationen

Anbieter-Suche

Banner: Adressen & Anbieter




MERIAN extra

Über das „Dreistromland“ und den Mittellandkanal erfahren Sie mehr im neuen MERIAN extra zum „WasserReich Niedersachsen“.

mehr

Bild: Banner und Link zum Kurzfilm über das `WasserReich Niedersachsen`

Bild: Banner und Link zu Reise- und Pauschalangeboten

Surf-Tipps

Impressum | Seite drucken | Seite weiterempfehlen | Lesezeichen setzen | nach oben