Fußzeile


Hauptnavigation

Küste, Seen & Flüsse

Wasserwandern

Segeln & Surfen

Wassersport-Specials

Wasser-Erlebnisse

Schifffahrt & Technik

WasserReich-Hotline: 01805/180700. 12 Cent/Minute


Seen im WasserReich


Bild: Karte Seen

Surfen, Segeln, Angeln, Kite-Boarden, Tauchen oder Wasserski fahren – die niedersächsischen Seen bieten maritimes Flair und unzählige Möglichkeiten für den Urlaub auf oder im Wasser. Einige Gewässer sind so groß, dass sie gleich den Namen „Meer“ tragen – wie Norddeutschlands größtes Binnengewässer, das Steinhuder Meer. In den kleineren Teichen und Badeseen finden Sie idyllische Plätze für einen Sprung in’s kühle Nass. Tauchen Sie ein in die Seenlandschaften im WasserReich Niedersachsen!

Bild: Abendstimmung am Steinhuder Meer © TourismusMarketing Niedersachsen GmbH

Steinhuder Meer

Das Steinhuder Meer ist mit rund 30 Quadratkilometern das größte Binnengewässer in der Norddeutschen Tiefebene. Der See ist im Durchschnitt nur 1,5 Meter tief und berühmt für seine Aale – die geräucherten Spezialitäten bekommen Sie als Imbiss in vielen Orten serviert.

Bild: Steinhuder Meer: Segelboote Die magische Anziehungskraft des Wassers, verbunden mit der Möglichkeit zu angeln, zu baden, zu segeln, zu surfen oder mit dem Boot zu fahren, lockt besonders in der Sommersaison viele Besucher an. Der Strand an der Weißen Düne am Nordufer und die Badeinsel am Südufer sind Anlaufpunkte für Badegäste und Sonnenhungrige. Doch die Landschaft bietet sehr viel mehr als "nur das Meer". Ausgedehnte Moorflächen, weite Geestrücken, Grünland, Wälder, die nördlichsten Ausläufer der Mittelgebirge und die angrenzenden Flusstäler laden zu einer Entdeckungsreise durch den Naturpark Steinhuder Meer ein.

Dümmer See

Bild: Tretboote und Segelboote am Dümmer See Der 16 Quadratkilometer große Dümmer See ist Niedersachsens zweitgrößtes Binnengewässer. Der Naturpark Dümmer bietet ganzjährig ruhige und abwechslungsreiche Erholung, vor allem für Wanderer und Radfahrer. Besonders interessante Perspektiven vermitteln der 18 Kilometer lange Dümmer-Weg, der den See auf dem Dümmer-Deich umrundet, und die Wanderwege und Erlebnispfade im südlich angrenzenden Ochsenmoor. Der See ist natürlich auch ein hervorragendes Wassersportgebiet zum Segeln, Surfen, Rudern und Paddeln. Im Winter tummeln sich Eissegler und Schlittschuhläufer auf der zugefrorenen Wasserfläche.

Zwischenahner Meer

Bild: Bad Zwischenahn:Kurpark mit Fluß im Hintergrund Als "Perle des Ammerlandes" wird das Zwischenahner Meer auch bezeichnet. Eingebettet in eine wunderschöne Naturlandschaft ist der drittgrößte Binnensee Niedersachsens beliebtes Ziel für Wassersportler und Erholungssuchende. Motorboote sind zur Schonung von Natur und Menschen grundsätzlich auf dem See verboten. Neben sagenhaften Legenden wird die Entstehung des "Meeres" wissenschaftlich auf den Einsturz eines aus dem Untergrund aufragenden Salzstockes zurückgeführt. Salzstrukturen gehören zu den typischen Bestandteilen des Bodens in Niedersachsen - der norddeutsche Raum war vor Millionen von Jahren ein abgetrenntes Meeresbecken, dessen Wasser unter warmem Klima verdunstete.


Zusatzinformationen

Anbieter-Suche

Banner: Adressen & Anbieter




MERIAN extra

Eintauchen und das WasserReich in vollen Zügen genießen! Im neuen MERIAN extra finden Sie Insider-Tipps und Geschichten rund um den Urlaub am, im und auf dem Wasser.

mehr

315 ° Kurs Nordwest

Bild: Logo von 315° Kurs Nordwest

Erlebnis klar voraus! Entdecken Sie den maritimen Nordwesten zwischen Ems und Elbe.

zum Internetauftritt

Bild: Banner und Link zum Kurzfilm über das `WasserReich Niedersachsen`

Bild: Banner und Link zu Reise- und Pauschalangeboten

Surf-Tipps

Impressum | Seite drucken | Seite weiterempfehlen | Lesezeichen setzen | nach oben