Fußzeile


Hauptnavigation

Küste, Seen & Flüsse

Wasserwandern

Segeln & Surfen

Wassersport-Specials

Wasser-Erlebnisse

Schifffahrt & Technik

WasserReich-Hotline: 01805/180700. 12 Cent/Minute


Angeln & Fischen


Bild: Angler am Oderstausee bei Bad Lauterberg © Kur- und Touristikbetrieb Bad Lauterberg

Petri Heil an Flüssen, Seen und Meer

Hobby- und Sportangler finden im WasserReich Niedersachsen ihre kleinen Paradiese für eine fette Beute. Sauberes Wasser, intakte Natur und der natürliche Fischreichtum in den Flüssen, Kanälen, Bächen und Seen sind die besten Voraussetzungen für einen kapitalen Fang. Hier scheint sich alles zu versammeln, was Gräten hat – über 60 verschiedene Fischarten kommen alleine in den Binnengewässern vor. Äschen, Plötze, Karpfen, Aale, Hechte, Barsche und viele andere Fischarten warten nur auf Ihren Köder – kein Anglerlatein!

Alle Petrijünger müssen allerdings einen gültigen Fischereierlaubnisschein vorweisen, der von den Fischereibehörden nach bestandener Prüfung vergeben wird. Anfänger können aber auch in zahlreichen Forellen- oder Karpfenteichen ihr Angelglück versuchen. Auskünfte zum Angeln in den niedersächsischen Binnengewässern erteilt der Landessportfischerband Niedersachsen e.V. Ob an der Nordsee oder im Binnenland - wer einmal kein Angelglück haben sollte, bestellt sich sein Abendbrot einfach im Fischladen nebenan.

Mit dem Kutter zum Hochseeangeln oder Krabbenpulen

Bild: Krabbenfischer auf einem Kutter mit frischen Nordsee-Krabben © Chr. Kaiser/MERIAN Die Fischerei spielt an der Nordseeküste eine wichtige Rolle – über 160 Schiffe der Hochsee- und Küstenfischer gehen regelmäßig auf großen Fang. Einige nehmen gerne interessierte Sportfischer zum Hochseeangeln auf Makrelen oder Dorsche mit. Für viele Nordsee-Urlauber ist eine Fahrt auf einem Krabbenkutter mit anschließendem Krabben-Pulen der Höhepunkt der Ferien. Die grauen Meerestiere werden noch auf dem Kutter gekocht und verwandeln sich in rosarote Gaumenfreuden. Das „Pulen“ will allerdings gelernt sein – die Übung macht hier den Meister.

Räucheraal und Stint sind deftige Delikatessen

Bild: Fischer am Steinhuder Meer mit geräucherten Aalen Auch im Binnenland wird in den großen Seen noch mit Reusen gefischt – das Steinhuder Meer ist berühmt für seinen Aalreichtum und die geräucherten Spezialitäten gelten als echte Delikatesse. In der Lüneburger Heide oder an der Elbe erlebt der Fang des „Stint“ eine Renaissance. Der handlange Fisch aus der Familie der Lachse wird wegen seines unvergleichlichen Geschmacks auch „Gurkenfisch“ genannt und wandert zum Laichen aus der Nordsee die Flüsse hinauf. Früher war der Stint im Überfluss vorhanden und wurde als Dünger auf die Felder gestreut. Noch heute erinnern Straßen und Plätze wie der Stintmarkt in Lüneburg an diese Zeit. Heute können sich die Flussfischer im Frühjahr wieder über wachsende Bestände freuen. Ein geselliges und einfaches „Stintessen“ mit reichlich Schnaps für die Verdauung ist ein kulinarischer Höhepunkt im WasserReich Niedersachsen.


Zusatzinformationen

Anbieter-Suche

Banner: Adressen & Anbieter




Flusswärts-Broschüre

Bild: Titelbild der `Flusswärts`-Broschüre für Wasserwanderer und Aktivurlauber

Hier kommen Sie richtig auf Touren! In der "Flusswärts"-Broschüre stellen wir Ihnen 21 tolle Kanu-Routen und andere Wasser-Sportarten vor. Erleben Sie das WasserReich von seiner schönsten Seite.

mehr

Fragen zum Thema?

Landessportfischer-Verband Niedersachsen e.V.
Calenberger Str. 41
30169 Hannover

+49 (0)0511/17304
+49 (0)0511/17302

Fragen zum Thema?

Landesfischereiverband Niedersachsen e.V.
Johannssenstr. 10
30159 Hannover

+49 (0)511/3665498


zum Internetauftritt

Surf-Tipps

Bild: Banner und Link zum Kurzfilm über das `WasserReich Niedersachsen`

Bild: Banner und Link zu Reise- und Pauschalangeboten

Impressum | Seite drucken | Seite weiterempfehlen | Lesezeichen setzen | nach oben